Bildquelle: GIGA

Ist das die langerwartete Trendwende? Nachdem die vergangenen Jahre vor allem durch Negativschlagzeilen geprägt waren, will es HTC noch einmal wissen. Der legendäre Android-Hersteller steht vor einem Comeback auf dem Smartphone-Markt. Ein erstes Bild soll jetzt zeigen, wie das neue Handy des Unternehmens aussehen wird. 

HTC

Erster zu sein heißt nicht zwangsläufig, auch erfolgreich zu sein – und vor allem zu bleiben. Davon kann insbesondere HTC ein Lied singen. Der taiwanische Konzern hat mit dem G1 2008 das allererste Android-Smartphone auf den Markt gebracht und konnte auch in den Folgejahren mit Branchengrößen wie Apple oder Samsung mithalten. Dann begann aber der stetige Absturz ins Nichts. Ans Aufgeben denkt HTC aber nicht und hat mit dem Desire 20 Pro jetzt ein Smartphone in petto, das wieder angreifen soll.

HTC Desire 20 Pro: Android-Handy mit Triple-Kamera

Nachdem vor kurzem bereits erste technische Daten des Desire 20 Pro an die Öffentlichkeit gelangt sind, zeigt jetzt eine Zeichnung, was HTC-Fans optisch von dem Android-Handy erwarten können:

An der Front, so Phonearena, geht HTC mit der Zeit und verbaut ein nahezu randloses Display mit Kameraloch in der linken oberen Ecke. Die Gehäuseränder scheinen flach gehalten zu sein, während auf der Rückseite ein vertikal angeordnetes Kameramodul zu sehen ist. Den Aussparungen nach dürfte es sich um eine Triple-Kamera handeln. Fingerabdrucksensor und HTC-Logo komplettieren den Rücken.

So habt ihr eure Smartphone-Nutzung immer im Überblick: 

Comeback in der Mittelklasse

Auf technischer Seite wird das HTC Desire Pro älteren Berichten zufolge auf einen Snapdragon-666-Prozessor setzen, dem 6 GB RAM zur Seite stehen. Damit positioniert sich das HTC-Handy eindeutig in der Smartphone-Mittelklasse und steht etwa in Konkurrenz mit einem Xiaomi Mi A3 oder Sony Xperia 10 II, die ebenfalls den Qualcomm-Prozessor verbaut haben. Ganz offensichtlich traut sich HTC beim anvisierten Comeback also noch nicht, wieder in der Oberklasse mitzuspielen und wie zu alten Zeiten Apple und Samsung die Stirn zu bieten.

Ob diese Strategie aufgeht, dürfte vor allem vom Preis abhängen, den HTC für das Desire 20 Pro aufruft. Dazu, und von einem konkreten Termin zum Verkaufsstart, ist aktuell aber noch nichts bekannt.

Leave a Reply