Nein, es geht nicht um das sagenumwobene „iCar“, an dem das Unternehmen im Rahmen des „Project Titan“ angeblich seit Jahren arbeitet. Beim aktuellen Exemplar von „Apples Auto“ handelt es sich um ein etwas traditionelleres Modell.

Zu verkaufen: Porsche 935 mit Apples Regebogen-Design

Statt eines neumodischen High-Tech-Geräts, über dessen Entwicklung bereits seit Jahren gemunkelt wird, steht – wie AppleInsider berichtet – aktuell eine Replika des Porsche 935 K3 Turbo zum Verkauf. Der angesetzte Preis für den Nachbau des Rennwagens, welcher im Jahr 1980 seine Runden um die Rennstrecken drehte, liegt bei 499.000 US-Dollar.

Hintergrund der Entstehung des Rennwagens war, laut einem Bericht von The Drive aus dem Jahr 2016, die Begeisterung von Steve Jobs am deutschen Design. Daraus resultierte im Jahr 1980 ein Besuch von Jobs und Steve Wozniak beim Rennteam von Bob Garretson in Mountain View – nur wenige Kilometer entfernt von Apples Heimat in Cupertino. Am Ende wurde Apple zum Sponsor des Teams, welches den Wagen in der Saison mit Apples traditionellen sechs Farben und dem „Apple Computer“-Schriftzug ausstattete. Die Karriere des Porsche 935 K3 Turbo war aber nur kurz und endete bereits nach der ersten Saison. Der Wagen konnte trotz der durchwachsenen Ergebnisse aber viele Fans gewinnen. Dank der internationalen Rennen war es außerdem ein interessantes Marketingmittel.

Zur damaligen Zeit sah Apple-Werbung noch so aus – irgendwie witzig:

Das Original brachte es auf rund 750 PS, im Qualifying sollen es gar rund 800 PS gewesen sein. Die nun zum Verkauf stehende Replika bringt es laut den technischen Daten „nur“ auf rund 700 PS. Unter der Haube stecken dabei GT2-Komponenten. Die Höchstgeschwindigkeit wird auf mehr als 320 km/h geschätzt. Als Basis für die Replika dient ein 911-Chassis aus dem Jahr 1969.

So oder so ähnlich schaut vielleicht mal ein echtes „Apple-Auto“ aus:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)

Apple vs. Tesla: So schön könnte ein E-Auto vom iPhone-Hersteller aussehen

Wert des Originals soll mehrere Millionen betragen

Das Original des Rennwagens ist in Besitz von Adam Corolla. Der geschätzte Wert liegt wenig überraschend deutlich über dem der Replika. Corolla kaufte den Wagen vor einigen Jahren für 4,84 Millionen US-Dollar, der aktuelle Wert wird auf 8 bis 10 Millionen Dollar geschätzt. Es bleibt zu hoffen, dass Apples eigenes Auto – sollte es denn irgendwann zur Realität werden – etwas erschwinglicher sein wird als die nun angebotene Replika.

Leave a Reply