Es kann vorkommen, dass man so in ein Spiel vernarrt ist, dass man alles andere um sich herum vergisst. So ging es auch einer Frau, die so in ein Simulationsspiel vernarrt war, dass sie ihren Ehemann ganz vergessen hatte. Um ihre Aufmerksamkeit zurückzuerlangen, ließ dieser sich allerdings etwas ganz Besonderes einfallen.

Stardew Valley

Das hier ist eine niedliche und auch humorvolle Liebesgeschichte – wobei, eigentlich keine Geschichte, denn es ist wirklich passiert. Dennoch können wir mit dem berühmten Satz „Es war einmal“ beginnen. Im Februar gab es einmal eine Königin, die das Spiel Stardew Valley für sich entdeckte und einen König namens Peter Chiykowski, ihr Ehemann, der damit offensichtlich für eine Zeit lang nicht mithalten konnte und ihn so weit brachte, dass er sich persönlich an Baron(e) „ConcernedApe“ wandte:

Bitte @ConcernedApe, ich bin ein vernünftiger Mann. Ein liebevoller Mann. Ein trauernder Mann. Ich möchte verstehen, was dein Spiel meiner Frau angetan hat, und ob es rückgängig gemacht werden kann. Was willst du von mir? Was willst du? Geld? Wir gaben dir £10,99. Kontrolle? Ich gebe es zu. Sie liebt dich mehr. Bitte antworte, -CH

Da hört die Geschichte allerdings nicht auf, denn das Liebespaar wünschte sich bereits seit geraumer Zeit eine Fellnase, auch genannt Hund. Bisher blieb es ihnen allerdings verwehrt. Als die Königin dann in einem fernen Land Stardew Valley auch noch einen Vierbeiner erhielt, und König Peter nach dem Namen fragte, wurde seine Verzweiflung noch größer:

Lieber @ConcernedApe, EIN HUND? DU GABST IHR EINEN HUND? Wir warten seit Monaten darauf, einen Hund zur Pflege zu bekommen, und dann kommst du, der große Mann und erfüllst ihren Herzenswunsch. Sie hat mich gefragt, wie er heißen soll. Ich fürchte, wenn ich nicht antworte, treibt das einen Keil zwischen uns. War das dein Plan? -CH

Fischers Fritze fischt frische Fische.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)

Stardew Valley: Alle Fundorte und Zeiten der Fische im Spiel

Eine Lösung musste her

Viele werden jetzt vorschlagen, er könne doch mit seiner Frau gemeinsam in das ferne Land Stardew Valley bespielen, doch leider besitzt das Paar lediglich eine Möglichkeit, in das Spiel zu reisen. Eine andere Lösung musste her, denn ein paar Wochen später hatte die Königin den inGame-Charakter Harvey geheiratet und ihm zwei liebliche Kinder geboren.

Das konnte er nicht auf sich sitzen lassen – so wurde der König für seine Liebste selbst zu Ritter Harvey und eroberte ihr Herz und ihre Aufmerksamkeit, zumindest teilweise, zurück. Stolz präsentierte er seinen Untertanen sein „neues ich“:

Lieber @ConcernedApe, Stardew Valley verzehrte meine Frau. Die Spielwelt wurde ihre echte Welt. Die reale Welt wurde zu einem Wachtraum. Doch schließlich fand ich heraus, was ich tun musste. Ich bin jetzt Harvey. Mein Radio ist bereit. Meine Modellflugzeuge warten auf mich. Sie und ich werden wieder zusammen sein.“

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute und suchen Namen für Kinder, Kühe, Hühner, Schweine und Hunde. Ende.

Wer sich fragt, warum Peter die Initialen CH verwendet, wenn sein Name doch anders lautet, wird die Antwort in der ganzen Geschichte finden, die er komplett auf Twitter dokumentierte.

Was haltet ihr denn von seiner Idee? Wart ihr auch schon in so einer Situation? Wie habt ihr die Aufmerksamkeit eures Partners zurückerlangt oder wart ihr vielleicht derjenige, der so in das Spiel vertieft war? Erzählt es uns gerne in den Kommentaren.

Leave a Reply