Mafia ist zurück. Wenigstens auf Twitter, wo der Entwickler sage und schreibe zwei Jahre lang kein Sterbenswörtchen geflüstert hat. Nach einer derart langen Zeit plötzlich ein einziges, geheimnisvolles Wort zu tweeten, hat natürlich Auswirkungen auf die Community – und feuert die Gerüchteküche an. Hoffentlich zu Recht, hm?

Mafia

Mafia ruft die Familie zusammen, und die Familie freut sich auf Mafia 4 oder ein Remaster. In einem neuen, angepinnten Tweet lässt der Entwickler ein winziges Wörtchen fallen; ihr erratet es: „Familie.“ Eben jene Familie aus Fans und Spielern versammelt sich nun, in freudiger Erwartung einer Ankündigung:

Das letzte Lebenszeichen hat der Mafia-Account vor beinahe zwei Jahren von sich gegeben, ein Röcheln zu einem kostenlosen Mafia 3-Wochenende für PS4-Spieler. Nach einer so langen Zeit plötzlich mit einem mysteriösen „Familie.“ um sich zu werfen, sollte etwas bedeuten. Die Frage ist nur, was – und ob es sich um Remaster oder doch einen neuen Teil handelt; oder etwas ganz anderes.

Nun, es gibt Hinweise. Und zwar mehr Hinweise, als ein einzelnes Wort: Schon vor Jahren hat gamesindustry.biz von der Neueröffnung eines weiteren Studios unter der Schirmherrschaft des Mafia 3-Entwicklers Hangar 13 gesprochen. Dort solle ein unangekündigtes AAA-Spiel entwickelt werden; um welchen es sich handelt, wurde nicht verraten. Und da wir jetzt ohnehin schon in Meer der Gerüchte schwimmen: Eine Stellenausschreibung seitens Hangar 13 spricht außerdem von einer brandneuen IP, an der gerade gearbeitet wird. Das spräche demnach für ein neues Spiel, und nicht Mafia 4. Was einen vierten Teil natürlich trotzdem nicht ausschließt.

Mafia 3 war ein, hm, Kunstwerk, als es auf den Markt kam:

Bilderstrecke starten(14 Bilder)

Mafia 3: Die absurdesten Glitches in unserer Sammlung mit GIFs und Videos

Wir wissen also, dass wir nichts wissen, was ja immerhin schon etwas ist. Ich nehme allerdings an, dass wir bald noch mehr wissen, wenn wir den Twitter-Account von Mafia mit den Argusaugen einer erwartungsvollen Familie beobachten. Was wir tun werden.

Leave a Reply