Bildquelle: GIGA

Das neue iPhone SE ist derzeit Apples günstigstes und auch das kleinste Modell im Portfolio. Da fragt man sich schon: Wie lange hält eigentlich der Akku des Apple-Handys? Ein Test unter extremeren Bedingungen gibt darauf nun eine erhellende Antwort.

iPhone SE 2

Für nur 479 Euro gibt’s bei Apple und im Handel das neue iPhone SE. Kunden erhalten dafür die Rechenleistung eines iPhone 11 im klassischen Design – Homebutton und Touch ID inklusive. Ein guter Deal, der vielleicht sogar den einen oder anderen sparsamen Android-Nutzer zum Wechsel bewegen könnte. Allerdings erkauft man sich so ein Schnäppchen auch mit einem gewissen Kompromiss.

Apples neues iPhone SE im Akku-Vergleich

Der bekannte YouTuber Arun Maini („Mrwhosetheboss“) machte jetzt den Akku-Test und lässt das neue iPhone SE gegen das iPhone 11, iPhone 11 Pro, OnePlus 8 und gegen ein Samsung Galaxy S20 antreten. Für vergleichbare Ergebnisse lief auf allen fünf Smartphones eine Reihe identischer Apps, Videos und Spiele gleichzeitig – Lautstärke und Helligkeit waren auf denselben Niveau, Wi-Fi, Bluetooth und Ortungsdienste aktiv. Welches Handy würde zuerst schlappmachen, wem geht die Puste aus? Das Ergebnis ist am Ende eindeutig:

  • iPhone SE: 3 Stunden 46 Minuten
  • iPhone 11: 5 Stunden
  • Galaxy S20: 6 Stunden 31 Minuten
  • iPhone 11 Pro: 6 Stunden 56 Minuten
  • OnePlus 8: 7 Stunden 55 Minuten

Das ausführliche Video des YouTubers zum Test:

iPhone SE mit kleinstem Akku im Testfeld

Das neue iPhone SE schafft so im Dauerbetrieb keine vier Stunden und schmeißt als erstes Handy hin. Einerseits etwas enttäuschend, anderseits auch zu erwarten. Der Grund liegt im Akku. Mit einer Kapazität von 1.821 mAh besitzt das günstige Apple-Handy halt den Kleinsten. Der Spitzenreiter im Testfeld (OnePlus 8) kann dagegen auf einen fetten Akku mit ganzen 4.300 mAh zurückgreifen. Kein Wunder also, dass der Android-Konkurrent doppelt so lange durchhält.

Allerdings ist die Kapazität nicht der Weisheit letzter Schluss, wie man am Samsung Galaxy S20 erkennen kann. Dieses besitzt einen nicht viel weniger kleiner Akku als der Spitzenreiten (4.000 mAh) muss aber noch vor dem iPhone 11 Pro (3.046 mAh) aufgeben – keine Glanzleistung für Apples härtesten Konkurrenten aus Korea.

Im offiziellen Video verspricht der Hersteller noch eine lange Laufleistung des Akkus: 

Insofern kompensiert Apple wohl üblicherweise geringere Akku-Kapazität mit einem effektiveren Energiemanagement. Allerdings hilft dies beim iPhone SE halt nur bedingt, der Akku ist nach heutigen Maßstäben einfach zu klein. In der Praxis sollte das Handy dennoch einen Tag durchhalten. Wer den kleinen Racker allerdings stärker fordert, der sollte vielleicht doch lieber eine Powerbank mit einpacken.

Leave a Reply