Bildquelle: GIGA – Apple Watch Series 5

Während sich einige Designer ein grundlegend neues Design der Apple Watch wünschen, können sich andere kreative Köpfe etwas subtilere Änderungen vorstellen. Dies kann aber dennoch bedeuten, dass sich die Alltagsnutzung trotz dieser kleinen Anpassungen spürbar verbessert.

Apple Watch Series 6: Ein Display ohne Rand

Die äußerlichen Unterschiede zwischen den Apple-Watch-Modellen der vergangenen Jahre sind sehr gering. Den Unterschied zwischen einer Apple Watch Series 3 und Series 5 erkennt man auf den ersten Blick nur bei genauerem Hinsehen. Benutzt man aber die Apple Watch mit dem größeren Gehäuse über längere Zeit, stellt man schnell fest, dass die Möglichkeiten der neu hinzugekom­menen Zifferblätter in Kombination mit dem ebenfalls neuen Display deutlich gewachsen sind. So unterstützt das Infograph-Zifferblatt beispielsweise eine Vielzahl an Komplikationen und kann dem Nutzer so bei Bedarf viele weitere Details auf einen Blick bereitstellen.

Designer Pallav Raj zeigt in Kooperation mit ConceptsiPhone nun, wie eine Apple Watch Series 6 aussehen könnte, selbst wenn Apples Ingenieure am eigentlichen Design nicht viel ändern. Stattdessen geht es bei dem hier gezeigten Konzept primär um Anpassungen an der Display-Technik:

Wie in dem Clip zu erkennen ist, verfügt das Display der erträumten Apple Watch über keine Ränder. Dadurch können die Dimensionen der Smartwatch im Vergleich zu den Vorgängern bestehen bleiben, während die Informationsdichte gleichzeitig weiter steigen könnte.

Der Designer spricht weiter davon, dass die Leistung der Watch deutlich steigen soll. Aufgrund des größeren aktiven Displays handelt es sich dabei hoffentlich nicht nur um schiere Rechenkraft, sondern auch um einen stärkeren Akku, um den Bild­schirm länger als einen Tag am Leben erhalten zu können.

Viele der Neuerungen für die Apple Watch sind in der Software zu finden – welche hilfreichen Details sich in watchOS 6 verstecken, erfahrt ihr hier:

Apple Watch Series 6: Änderungen erfordern genauen Blick

Das randlose Design passt theoretisch sogar zu den letzten Gerüchten der Apple Watch Series 6. So sagte Jon Prosser voraus, dass die nächste Smartwatch aus Cupertino genauso aussehen wird wie die Series 4 und Series 5. Ein Display, das nun bis zum eigentlichen Gehäuse hin Informationen darstellen kann, wird dadurch nicht zwangsläufig ausgeschlossen. Die Unterschiede zum Vorgänger würden erst dann auffallen, wenn das Display aktiv wird.

Es darf also weiterhin gehofft werden, dass Apple nicht nur reine interne Änderungen vornimmt, sondern auch äußerlich kleine Hinweise gibt, dass der Nutzer eine neue Apple Watch am Arm trägt. Ähnliches ist schon bei der Apple Watch Series 5 zu sehen, denn der offensichtliche Unterschied zum Vorgänger war auch hier das Display, welches immer aktiv – wenn auch abgedunkelt – sein kann.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung – und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Leave a Reply