Viele Länder, viele Sprachen, viele Herausforderungen – als digitaler Nomade sind Sprachkenntnisse essenziell.

Grob gesagt: Mit Englisch kommt ihr in den meisten Ländern immer irgendwie weiter – außer in manchen afrikanischen Ländern sowie Süd- und Mittelamerika. Doch ihr wollt ja auch mit Locals sprechen, und nicht nur mit anderen digitalen Nomaden. Allerdings lernt man nicht mal eben eine Fremdsprache in ein paar Wochen, bevor es dann in das nächste Land geht. Apps helfen da enorm. Sie sind aber nicht …

weiterlesen auf t3n.de

Leave a Reply