Technik

Feature-Drop: Google veröffentlicht großes Update für Pixel-Phones

By Juni 2, 2020 No Comments

Google Pixel 4 und 4 XL. (Foto: t3n)

Google bringt mit einem neuen Feature-Drop-Update allerlei neue Funktionen auf seine Pixel-Smartphones. Unter anderem sollen die Geräte euch dabei helfen, eure Schlafenszeiten besser im Griff zu behalten.

Seit Dezember 2019 liefert Google quartalsweise Funktions-Updates – sogenannte Feature-Drops – für seine Pixel-Smartphones. Mit dem Juni-Sicherheitspatch verpasst der Android-Entwickler den Pixel 2 bis 4 abermals so eine Aktualisierung. Das bringt der neue Feature-Drop.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Feature-Drop für Pixel 2 bis 4: Verbesserte Akkusoftware und Schlafmodus

Teil des Feature-Drops ist laut Google eine Verbesserung der intelligenten Akku-Funktion: Bisher untersuchte die Batterie-Funktion eure am häufigsten genutzten Apps und reduzierte die Leistung von selten verwendeten Anwendungen. Mit dem neuen Update soll das Feature bei Pixel 2 und neueren Geräten vorhersagen können, wann euer Akku zur Neige gehen wird, um die Hintergrundaktivitäten weiter zu reduzieren, damit die Pixel-Phones noch länger laufen, so Google.

Weiter hat Google seine Uhren-App aufgebohrt und um eine „Schlafenszeitfunktion“ erweitert. Die Funktion soll euch dabei helfen, einen konsistenten Schlafplan einzuhalten und ein besseres Gleichgewicht mit der Bildschirmzeit zu finden.

Zum einen soll das Feature euch mit beruhigenden Geräuschen beim Einschlafen unterstützen. Außerdem wird euch nach Start der „Schlafenszeit“ angezeigt, wie lange ihr darüber hinaus wach bleibt und welche Anwendungen ihr währenddessen nutzt. Zum anderen weckt euch die Funktion am nächsten Morgen auch auf Wunsch mit eurer Lieblingsmusik oder mit einem allmählich heller werdenden Bildschirm mit „Sunrise Alarm“.

Feature-Drop bringt mehr Sicherheit für Pixel-Besitzer

Aktualisiert hat Google mit dem neuen Feature-Drop die Anwendung „Notfallinformationen“ des Pixel 4: Die App wird fortan auf allen Pixel-Geräten verfügbar sein und die Autounfall-Erkennung lande nun auch auf dem Pixel 3 – jedoch nur in den USA, Großbritannien und Australien.

Darüber hinaus führt Google neue Sicherheitsfunktionen ein: Mit dem von euch aktivierten Sicherheitscheck prüft euer Smartphone, ob mit euch alles in Ordnung ist und benachrichtigt eure Notfallkontakte, wenn ihr auf den von euch geplanten Check-in nicht reagiert. Ihr könnt die Funktion beispielsweise nutzen, wenn ihr euch in einer unbekannten Gegend aufhaltet oder zu einer Party geht. Um die Funktion zu nutzen, müssen Google Maps und der App „Not-Infos“ die Berechtigungen zur Standortermittlung im Hintergrund erteilt werden, da sie euren Standort in Echtzeit anzeigt, erklärt Google.

Überdies könnt ihr in der App Not-Infos auch Krisenwarnungen aktivieren, um Benachrichtigungen über Naturkatastrophen oder andere öffentliche Notfälle zu erhalten. Weitere Details zu den Notfall-Funktionen findet ihr in Googles Supportdokument.

Notfallinformationen
Notfallinformationen
Preis: Kostenlos

Feature-Drop bringt neue Funktionen für Rekorder-App

Auch die Rekorder-App erhält ein Update. Ihr könnt laut Google nun Sprachaufnahmen mit dem neuen Google-Assistenten starten, stoppen und durchsuchen – mit den Befehlen „Hey Google, starte die Aufzeichnung meiner Besprechung“ oder „Hey Google, zeige mir die Aufnahmen über Hunde“. Weiter könnt ihr die Mitschnitte sogar direkt in Google Docs abspeichern, wodurch die Weitergabe an andere erleichtert wird. Leider steht die Rekorder-Funktion bislang nur auf Englisch zur Verfügung und erfordert ein Pixel 4.

Feature Drop 3

Feature-Drop 3: Nicht alle Funktionen kommen auf ältere Pixel-Geräte. (Tabelle: Google)

Der nächste Feature-Drop für Googles Pixel-Smartphones dürfte im September erscheinen und womöglich mit dem großen Update auf Android 11 zusammenfließen. Ursprünglich sollte die erste öffentliche Beta von Android 11 am 3. Juni veröffentlicht werden. Aufgrund der politischen Situation in den USA hat Google sich aber dagegen entschieden und die Roadmap abermals verlegt. Wann mit neuen Informationen zum Update zu rechnen ist, hat Google nicht erwähnt.

Mehr zum Thema:

Leave a Reply