Das war wohl nicht geplant: Offenbar versehentlich hat Google die neue Beta von Android 11 veröffentlicht. Smartphone-Nutzer dürfen sich auf einige neue Features freuen, wie sich zeigt. 

Auch einem Milliardenkonzern wie Google unterlaufen manchmal Fehler. Eines dieser Missgeschicke ist jetzt dem Android-Team passiert, die versehentlich die neueste Beta von Android 11 an einige Handys verschickt haben. Ein Detailblick auf die neue Software enthüllt dabei einen Teil der Neuerungen, an denen der Suchmaschinenanbieter mit Android 11 arbeitet, berichtet Android Authority.

Die Features der neuen Beta von Android 11 im Überblick:

  • Neue Icon-Formen: Auf dem Homescreen können App-Icons mit Android 11 neue Formen erhalten. Insgesamt drei sind hinzugekommen: „Pebble“, „Vessel“ und „Tapered Rect“, die dem Homescreen ein Mehr an Individualität verpassen sollen.
  • Das Power-Menü wurde überarbeitet und zeigt neben dem Geräteeinstellungen wie Neustart oder Ausschalten jetzt auch u.a. verbundene Smart-Home-Geräte zur Steuerung an.
  • Erweiterte Einstellungsmöglichkeiten für die App-Vorschläge im Pixel-Launcher.
  • Die Mediensteuerung in den Schnelleinstellungen findet sich in Android 11 als experimentelles Feature in den Entwicklereinstellungen.
  • Neue Einstellungsmöglichkeiten für die Bubble Notifications.

Die besten Quiz- und Rätsel-Apps für Android:

Was ist mit dem Android-Event und dem Pixel 4a?

Aufgrund der Demonstrationen um den Tod von George Floyd hat Google die eigentlich für den 3. Juni geplante „Android 11: The Beta Launch Show“ verschoben, auf dem noch weitere Features von Android 11 erwartet wurden. Ob und wann das Event nachgeholt wird, ist noch nicht bekannt. Die finale Version von Android 11 soll im dritten Quartal 2020 ausgerollt werden.

Ebenfalls unklar ist im Zuge der aktuellen Entwicklungen die Vorstellung des Pixel 4a. Auch das günstige Google-Handy hätte Gerüchten zufolge im Rahmen des Android-Events vorgestellt werden sollen. Trotz der versehentlich veröffentlichten Android-11-Beta hat Google also noch einiges in der Hinterhand, um für Überraschungen zu sorgen.

Leave a Reply