Facebook. (Foto: Shutterstock)

Facebook testet ein neues Community-Projekt namens Forecast. Ein geschlossener Kreis an eingeladenen Experten soll Zukunftsvorhersagen diskutieren.

Facebook startet eine Art Crowdsourcing für Zukunftsvorhersagen. Eine neue Facebook-Gruppe, kombiniert mit einer App, soll sich mit Vorhersagen für die Zukunft beschäftigen, teilt Facebook mit. Das Projekt namens Forecast soll Zukunftsvorhersagen aus der Community sammeln und auswerten.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Hinter Forecast steht Facebooks New-Product-Experimentation-Team, kurz NPE, das regelmäßig experimentelle Produkte veröffentlicht und testet.

Corona-Pandemie als erstes Thema

Zum Start von Forecast soll sich die Community mit dem Thema Covid-19 beschäftigen. Nur eingeladene Nutzer und Nutzerinnen können mitdiskutieren. Wer mitmachen will, kann sich auf eine Warteliste setzen lassen. Die App steht aktuell nur für iOS zur Verfügung.

Laut Facebook sollen Menschen aus den Bereichen Gesundheit, Forschung und Wissenschaft eingeladen werden, ihre Vorhersagen zu teilen. Alle Vorhersagen und Diskussionen sollen auf der begleitenden Website veröffentlicht werden.

Statistiken tracken die Meinungsbildung

Mitglieder können ihre Vorhersage in einem Post teilen und in den Kommentaren darunter diskutieren. Per Umfrage können sie Fragen über die Zukunft stellen. Zu den Umfragen und Visionen zeigt die App Statistiken darüber an, wie sich die Meinung der Community im Verlauf der Zeit entwickelt.

„Wir glauben, dass eine Gemeinschaft, die auf Vorhersagen aufbaut, nicht nur ein guter Weg ist, die Weisheit der Massen an die Oberfläche zu bringen, sondern auch dazu beitragen kann, gesündere Online-Gespräche über ein breites Spektrum von Themen zu fördern“, schreibt Rebecca Kossnick, Produktmanagerin bei Facebook.

Mehr zum Thema:

Leave a Reply