Entwickler Naughty Dog plant keine Erweiterungen oder DLCs für The Last of Us 2, wie Game Director Neil Druckmann in einem Podcast bestätigt. Während Review-Bombing, Hass-Kommentare und homophobe Memes das Spiel treffen, bleibt die Frage, ob Erweiterungen dahingehend überhaupt Sinn ergeben würden.

The Last Of Us 2

Es wird keine weiteren Inhalte zu The Last of Us 2 geben, wenigstens nicht betreffend des Singleplayers. So viel hat Game Director Neil Druckmann nun in einem Podcast verraten:

„Bei The Last of Us hatten wir damals, glaube ich, vor dem Season Pass, erwähnt, dass es einen Story-DLCs geben wird. Aber nein, es gibt keine weiteren Pläne für DLCs.

Ihr könnt euch den gesamten Podcast hier anhören, aber passt auf: Er ist voller Spoiler und sollte nur dann genossen werden, wenn ihr das Spiel bereits durch habt – oder euch die Story völlig egal ist.

Keine Erweiterungen wie The Last of Us: Left Behind

Falls ihr euch gewundert habt, woher eigentlich die vielen negativen Spieler-Bewertungen auf Metacritic oder anderen Portalen zu The Last of Us 2 herkommen: Neben schlichter Enttäuschung über einige Wendungen im Spiel stecken auch homophobe und intolerante Beweggründe dahinter. The Last of Us 2 lässt euch in die abgetragenen Stiefel von Ellie schlüpfen, einestarke Frau, die eine andere starke Frau liebt – und das in einer realistisch dargestellten Beziehung, die weder überzogen noch voller Klischees daherkommt. Etwas also, das nicht gerade oft in Spielen dargestellt wird.

Was ist im ersten Teil von The Last of Us passiert? Wir flüstern es euch ins Ohr, hier:

Es mag daher nicht verwunderlich sein, dass Naughty Dog keine DLCs zum Spiel veröffentlichen wird: Denken wir an den ersten Teil zurück, so hat die Erweiterung The Last of Us: Left Behind unter anderem Ellies Beziehung zu ihrer Freundin Riley näher beleuchtet. Während die zusätzliche Episode die meisten Fans wie auch Kritiker begeisterte, wurde auch sie mit einigen 0/10-Bewertungen bombardiert, der Grund dürfte klar sein.

Kurz gesagt: Es wäre in Anbetracht der immensen Hass-Reaktionen gegen dieses in vielen Aspekten fortschrittliche Spiel verständlich, warum Naughty Dog auf eine Erweiterung á la Left Behind verzichtet.

Ein Story-DLC wird es also nicht geben, ein kommender Multiplayer könnte aber weiterhin möglich sein: Wie das Studio vor einer Weile verkündet hat, wird es zwar keinen integrierten Online-Modus in TLoU2 geben, dafür aber etwas ähnliches, das Spieler „irgendwann erfahren“ dürfen. Ein Stand-Alone-Titel vielleicht, der euch online in die Zombie-Welt des Spiels wirft? Wer weiß.

Marina Hänsel

Marina Hänsel, GIGA-Experte für Horror, RPGs, Dead By Daylight und Minecraft.

Ist der Artikel hilfreich?

Leave a Reply