Smartwatch Oppo Watch. (Foto: Oppo)

Mit der Oppo Watch bringt der chinesische Hersteller Oppo sein erstes Wearable nach Deutschland. Die Smartwatch mit Google Wear OS soll 249 Euro kosten.

Der hierzulande vor allem für seine Smartphones bekannte chinesische Hersteller Oppo hatte erst im Februar offiziell seinen Markteintritt in Deutschland gefeiert. Das wie Vivo und Oneplus zum BBK-Konzern gehörende Unternehmen war 2019 der fünfgrößte Smartphonehersteller der Welt. Jetzt bringt Oppo mit der Oppo Watch sein erstes Wearable nach Deutschland, wie das Unternehmen mitteilt.

Smartwatch Oppo Watch in Bildern

Smartwatch Oppo Watch. (Foto: Oppo)

Die 41-Millimeter-Smartwatch verfügt über ein 1,6 Zoll großes AMOLED-Display (Auflösung: 320 mal 360 Pixel). Sie besteht aus einem Aluminiumrahmen mit Polycarbonat-Rückseite und wiegt knapp 30 Gramm. Unter der Haube werkeln ein Qualcomm Snapdragon Wear 3100 und ein Apollo 3. Die Prozessoren sollen laut Oppo energiesparend sein. Die Uhr bietet ein Gigabyte RAM und acht Gigabyte internen Speicher.

Oppo Watch hält bis zu 14 Tage durch

Der integrierte 300-Milliamperestunden-Akku soll für bis zu 24 Stunden Laufzeit im Smart-Modus sorgen. Im Energiesparmodus hält die Oppo Watch laut Hersteller bis zu 14 Tage durch. Oppo hat der Uhr die Unterstützung für sein VOOC-Schnellladesystem verpasst. Damit soll der Akku in nur 20 Minuten auf 46 Prozent aufgeladen werden können.

Für die Verbindung zum Smartphone dienen WLAN (2,4-GHz-Band) sowie Bluetooth 4.2. Als Betriebssystem kommen Google Wear OS sowie ColorOS Watch zum Einsatz. Auch GPS und NFC-Konnektivität sind an Bord der Oppo Watch. Ein integrierter Lautsprecher sowie ein Mikrofon sorgen dafür, dass Anrufe angenommen und Whatsapp-Nachrichten oder E-Mails empfangen werden können – ohne das Smartphone aus der Tasche nehmen zu müssen. Dank Google Pay sind auch Zahlungen per Smartwatch möglich.

Trainingsassistent und Pulsmesser an Bord

An Sensoren gibt es Barometer, Licht Sensor, Gyroskop und Magnetometer. Die Sportmodi umfassen Laufen, Fitnessprogramme, Wandern, Radfahren und Schwimmen. Auch einen Trainingsassistent hat Oppo in die Watch eingebaut. Darüber hinaus überwacht die Uhr den Schlaf des Trägers, misst den Puls und bietet Körperanalysen. Bis drei Meter soll die Watch wasserdicht sein.

Ab 20. Juli 2020 soll die Oppo Watch in Schwarz und mit schwarzem Fluorkautschuk-Armband plus Magnetladehalterung zum Preis von 249 Euro bestellbar sein.

Mehr zum Thema:

Leave a Reply